BOS-SprechfunklehrgangBOS-Sprechfunklehrgang

Sie befinden sich hier:

  1. Kurstermine
  2. Information und Kommunikation
  3. BOS-Sprechfunklehrgang

BOS Sprechfunkausbildung

Kontakt

Bildungszentrum

DRK Kreisverband Hochtaunus e.V.
Kaiser-Friedrich-Promenade 5
61348 Bad Homburg
Telefon: (06172) 1295-0
E-Mail: bildungszentrumdrk-hochtaunus.de 

Sprechfunkausbildung „Lehrgang BOS-Funk“

Kommunikation ist in einem Einsatz alles!

Alarmierungen, Meldungen, Einsatzbefehle, Rückmeldungen, FSM-Status geben, RMZ- und RMI-Zahlen: Leitstellendisponenten und Einsatzkräfte sind zur optimalen Abwicklung eines Einsatzes auf einen souverän geführten Sprechfunk-Verkehr angewiesen.
Diese Grundausbildung befähigt zur Mitwirkung an Aufgaben im Bereich Information und Kommunikation im Katastrophenschutz.

Inhalte:

  • Rechtliche Aspekte des Sprechfunkverkehrs
  • Abnahme der Verschwiegenheitserklärung
  • Theorie des Sprechfunkbetriebs
  • System des BOS-Funks (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben)
  • Funkverkehrsarten (Sternverkehr, Gegensprechen)
  • Funkkanäle und Betriebsarten
  • Bedienung verschiedener Sprechfunkgeräte
  • Bedienung verschiedener Funkalarmempfänger (FAE)
  • Funkmeldestatus (FMS)
  • Funkrufnamenkatalog des Landes Hessen
  • Sprechfunkübungen
  • Abschlusstest (theoretisch und praktisch)

Teilnahmevoraussetzungen: 

    • Vollendetes 16. Lebensjahr, früher ist nur dann möglich, wenn die Helferin / der Helfer vor Erreichen des 16. Lebensjahres bereits in einer Einsatzabteilung / Bereitschaft aktiv ist.
    • Zugehörigkeit zu einer Behörde oder Organisation mit Sicherheitsaufgaben (BOS) 
    • Ausbildung in Erste-Hilfe

Empfohlen:

    • Sanitätskurs / FW-Sanitäter
    • Rotkreuz-Einführungsseminar
    • Helfergrundausbildung Einsatzlehre

Bei minderjährigen Teilnehmern ist die schriftliche Zustimmung zwingend erforderlich. Eine Bearbeitung kann nur erfolgen wenn die Zustimmung vorliegt.

Kursdauer:  
20 Unterrichtseinheiten

Kosten: 

Für Teilnehmer aus der Region 8 (DRK-Kreisverbände: Hochtaunus, Main-Taunus, Wiesbaden, Rheingau-Taunus, Limburg, Oberlahn) und aus dem KV Frankfurt entstehen keine Kosten. 

Für Teilnehmer anderer DRK-Kreisverbände wird eine Pauschale in Höhe von 120€ in Rechnung gestellt (incl. Verpflegung an ganztägigen Veranstaltungen).

Für diese Teilnehmer ist mindestens 1 Woche vor Kursbeginn eine formlose schriftliche Kostenfreigabe an das Bildungszentrum (bildungszentrum@drk-hochtaunus.de) durch die übergeordnete Leitungsfunktion zu erteilen (jeweilige Bereitschaftsleitung oder Kreisbereitschaftsleitung). 


Termine und Anmeldung